"Mein Handy und ich – Die globalen Folgen der Handynutzung"

Das Projekt "Mein Handy und ich - Die globalen Folgen der Handynutzung" ist das Nachfolgeprojekt von "Handy - Das Multitalent und seine globalen Folgen" (2017-2018).

Mit dem Bildungsprojekt bietet KATE e.V. Projekttage für Schüler*innen der SEK I im ersten und zweiten Bildungsweges an.

Anhand des Lebenszyklus von Mobiltelefonen werden die globalen Folgen des Handykonsums durch konkrete Beispiele aufgezeigt und mit altersgerechten, partizipativen Methoden des Globalen Lernens erkennbar. Komplexe Sachverhalte werden durchschaubar und ein Perspektivwechsel ermöglicht. Zudem werden die Teilnehmer*innen ohne erhobenen Zeigefinger zur Reflektion der eigenen Handlungskompetenzen als individuelle Konsument*innen angeregt.

Die Bildungsmaterialien wurden zuerst in Zusammenarbeit mit dem DVVinternational entwickelt, getestet und wurden anschließend überarbeitet.

Seit Mai 2016 sind wir an Einrichtungen des zweiten Bildungsweges und an Sekundarschulen und führen die Projekttage anhand partizipativer Methoden des Globalen Lernens mit Schüler*innen durch. Pädagog*innen haben dabei die Möglichkeit unsere Bildungsmaterialien kennen zu lernen und können diese künftig für Ihren Unterricht nutzen.

Möchten Sie einen Projekttag an Ihrer Schule oder Einrichtung umsetzen? Sie können bei KATE e.V. einen Projekttag buchen, der von geschulten und erfahrenen Referent*innen umgesetzt wird. Sie können die Projekttage aber auch selbständig durchführen und bei uns den Handy-Koffer ausleihen.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Für Anfragen oder allgemeine Fragen zu dem Projekt wenden Sie sich an Nicole Hesse: hesse@kateberlin.de